Aktuelles

Schmucke
Schattenspender

Mehr erfahren
Leben und Genießen

Ganz schön
lecker

Mehr erfahren
Planen & Gestalten

Ideenreich

Mehr erfahren

Der geschmackvolle Garten

Leben & Genießen

Die eigene Ernte

In vielen Gärten bereichern Obstbäume, Beerensträucher oder Gemüsebeete das Bild und folglich gibt es viel zu ernten.

Wer möchte, kann das ganze Jahr über Produkte aus dem eigenen Garten genießen - die richtige Planung vorausgesetzt. Was es wann zu ernten gibt, hier ein Überblick:

Januar & Februar

Mitten im Winter muss der Erntekorb nicht leer bleiben. Jetzt ist die beste Zeit, um Rosenkohl oder Grünkohl zu ernten. Und auch Feldsalat trotzt der Kälte. Er sollte allerdings nicht gefroren gepflückt werden. Lauch, Pastinaken und Topinambur gedeihen immer noch prächtig und bereichern den Speiseplan. 

März

Das letzte Wintergemüse wie Chicorée, Rosenkohl und verschiedene andere Kohlsorten sollte jetzt eingebracht werden. Und: Die Pflanzzeit beginnt. Salat, Möhren, Radieschen, Spinat und Kräuter beispielsweise können ab jetzt als Samen in die Erde gebracht werden. 

April

Wenn die Frostzeit vorüber ist, dürfen vorgezogene Tomatenpflänzchen ins Freie. Mit Samen besser noch bis Mai warten. Ein echter Blickfang im Garten sind  Mangoldpflanzen. Mit ihren großen Blättern haben sie einen hohen dekorativen Wert. Jetzt kann mit der Aussaat begonnen werden. 

Mai

Auch Kürbisse sind im Garten echte Hingucker. Wer im Herbst ernten möchte, sollte die vorgekeimten Samen im Wonnemonat ins Beet bringen. Erntestart ist für Rhabarber, Radieschen, Blattsalate und: Erdbeeren.

Juni

Junges Gemüse schmeckt bekanntlich am besten und deshalb sollte man etwa Möhren und Kohlrabi nicht zu lange stehen lassen. Freuen können sich auch die Beerenfans. Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren sind bald reif. 

Juli

Er ist verwandt mit Roter Beete und Zuckerrübe und entwickelt jetzt seine ganze Pracht – Mangold. Bis in den Herbst kann das leckere Blattgemüse geerntet werden. Für Naschfreuden sorgen die Süßkirschen. Mit Blick auf Herbst und Winter gilt: Salate wie den schönen Lollo Rosso, Winterrettich und Grünkohl aussäen. 

August

Für viele der Erntemonat schlechthin. Gurken, Kartoffeln, Salate, Zucchini, Bohnen, und als Vorboten des Winters versprechen Weißkohl und Wirsing eine vielfältige Küche. Auf ihre Kosten kommen auch die Obstfreunde. Pflaumen, Birnen und die ersten Apfelsorten füllen die Obstschale. 

September

Die Hochzeit für Äpfel und Kürbisse. Und auch die Weinreben tragen nun schwer an ihren Früchten. Viele Traubensorten können geerntet werden.

Oktober

Die Obsternte wird langsam, aber sicher abgeschlossen. Eingelagerte Äpfel etwa sollten regelmäßig auf Risse, Löcher oder Fäulnis überprüft werden. Im Beet beginnt die Zeit für Wurzel-, Knollen- und Zwiebelgemüse.  

November & Dezember

Verschiedenste Kohlsorten, Rote Beete, Lauch und Feldsalat sind die Stars der Wintermonate. 

Text
Andreas Tenhafen